HOME / DIAGNOSE KREBS
 

Diagnose Krebs - was nun?

Tausend Fragen - wenig kompetente Antworten

Die Wahl des Arztes ist meist willkürlich, die Zeit des Arztes zur Beratung ist begrenzt - meist zu wenig, um unsere vielen Fragen zu beantworten, unsere Zweifel zu zerstreuen, unsere Verzweiflung zu verstehen. Die Therapieauswahl ist durch Richtlinien eingeschränkt, neue Erkenntnisse werden erst Jahre später berücksichtigt!
Jetzt ist kompetente Hilfe dringend notwendig! Sprechen Sie deshalb mit uns - mit Betroffenen, die früher schon in der gleichen Situation waren oder sind.

Aus Erfahrung können wir Ihnen sagen

  • welche Therapien zur Verfügung stehen
  • welchen Erfolg Sie erwarten können
  • mit welchen Nebenwirkungen Sie bei den Therapien rechnen müssen
  • wie es mit Inkontinenz und Impotenz aussieht 

Erst wenn Sie genug Informationen haben, können Sie bei der Therapie mitentscheiden.
Werden Sie ein mündiger Patient, werden Sie ein Mitarbeiter im Team:

Patient - Urologe - Krebsspezialist - Hausarzt

Unsere Selbsthilfegruppe unterstützt Sie dabei!

In der Selbsthilfegruppe reden wir über unseren Prostatakrebs:

  • Wir sprechen über unsere Krankheit
  • Wir tauschen Erfahrungen aus
  • Wir lernen viel über unsere Krankheit
  • Wir lernen neue Therapie- und Diagnosemöglichkeiten kennen
  • Wir beantworten sozialrechtliche Fragen
  • Wir sprechen über unsere Ängste
  • Wir verlassen die Einsamkeit und Isolation
  • Wir finden in der Gruppe Trost und neuen Mut
  • Wir versuchen unsere Partnerinnen mit einzubeziehen
  • Wir gewinnen neue Freunde
  • Wir lernen langsam, unseren Krebs anzunehmen, mit ihm zu leben, ihn als Teil unseres Lebens zu begreifen
  • Wir finden Selbstvertrauen
  • Wir finden Stück für Stück eine neue Lebensqualität

Wir sind für Sie da!

To top

 
| Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Landshut e.V. |